Wann soll ich mit der Altersvorsorge beginnen?

In 6 Schritten zur guten Altersvorsorge - Strategie

Teil 1 von 6

Wann soll ich mit der Altersvorsorge beginnen?

Wenn Sie uns fragen: Je früher, desto besser.

Kapital = Geld x Zeit x Rendite

Die drei wichtigsten Faktoren bei der Altersvorsorge

Für den Vermögensaufbau sind schließlich nur drei Kriterien ausschlaggebend: Geld, Zeit und Rendite.

Bei der Rendite zählt jedoch ausschließlich die Rendite nach Kosten. Viele Kunden wissen leider nicht, welche Kosten in ihren Versicherungsprodukten, Fonds, Riesterverträgen etc. enthalten sind. Das führt oft zu bösen Überraschungen.

Denn trotz guter Marktentwicklung bleibt am Ende oft nur eine Rendite unterhalb der Inflation. Hier liegt daher ein unglaubliches Optimierungspotential. Dazu mehr in dem zweiten Teil dieser Serie. Den Link finden sie weiter unten.

Also wieder zurück zum Faktor Zeit beim Vermögensaufbau. Aktuell gibt es historisch betrachtet niedrige Zinsen, also benötigen sie automatisch mehr Zeit und mehr Geld, um ihre finanziellen Ziele auch erreichen zu können.

Wenn sie den Kapitalaufbau jetzt noch weiter nach hinten schieben, so verschärft das die aktuelle Situation weiter. Sie haben dann zu wenig Zeit und benötigen daher viel Geld und eine hohe Rendite, um auch nur in die Nähe Ihres lebenslangen Einkommensziels zu kommen.

Um in konkreten Zahlen denken zu können, hilft die 72er Regel. Es handelt sich hierbei um eine wunderbare Faustformel aus der Zinsrechnung.

72er Regel

Anhand dieser Regel können sie schnell und im Kopf berechnen, nach wie vielen Jahren sich eine Kapitalanlage verdoppelt. Dazu teilt man 72 durch den jährlichen Zinssatz des angelegten Kapitals. Deswegen auch der Name 72er Regel.

Hierzu ein Beispiel, welches auch die Auswirkungen des Zinseszinseffekts verdeutlicht.

Altersvorsorge und Zeit

Warum die 72er Regel hilft

Sie haben einen Anlagebetrag von 30.000 Euro und legen diesen zu einem konstanten Zinssatz von 1% fest an. Wie lange dauert es jetzt bis aus den 30.000 Euro durch den Zinseszins-Effekt 60.000 Euro werden?

Die Berechnung ist wunderbar einfach:

72 : Zinssatz (1) = 72 Jahre

Natürlich stimmt die Formel nicht auf den Monat genau, aber als Richtwert gibt diese eine wirklich gute Orientierung.

Sie erkennen so auch sofort, wie positiv sich ein höherer Zinssatz auf den Vermögensaufbau auswirkt. Wenn Sie ihr Geld nämlich mit einem konstanten Zinssatz von 4% anlegen, erreichen sie deutlich schneller eine Verdoppelung der Geldanlage.

Berechnung: 72: 4 = 18 Jahre

Durch den höheren Zinssatz reduzieren sie die Spardauer und zwar um unglaubliche 54 Jahre!

Aus diesem Grund ist es so wichtig eine Anlage zu finden, die vom Risikoprofil zu ihnen passt und gleichzeitig eine gute Rendite bietet.

Sie sehen zudem warum es sich lohnt, möglichst frühzeitig mit dem Vermögensaufbau zu beginnen.

Auswirkungen der Schieberitis bei der Altersvorsorge

Prokrastination und Vermögensaufbau

Subjektive Wahrnehmung beim Vermögensaufbau

Natürlich hören wir sehr häufig in Beratungsgesprächen, dass es gefühlt gerade nicht der richtige Zeitpunkt ist, um voll mit der Altersvorsorge zu starten. Das Gefährliche daran: dieses unkonkrete Gefühl verschwindet nicht. Nicht morgen und auch nicht in drei Jahren. Manchmal verschwindet es, wenn die Kinder endlich groß sind.
Dann haben sie zwar endlich mehr Geld, aber jetzt fehlt ihnen auf einmal Zeit.

Und so kommt es (überspitzt) häufiger zu folgenden „Sparverhalten“.

Die angegebene Sparrate zeigt, welchen Betrag sie monatlich in die Altersvorsorge investieren müssen, damit sie mit 65 Jahren und bei 3 % Anlagezins ein zusätzliches Vermögen von 100.000 € angespart haben.

0 – 18 Jahre alt

0-18 years

Aktuell kann ich nicht sparen – ich habe ja noch gar kein Einkommen und bin zu jung.

Sparrate 42,20 € (0 Jahre)

18 – 25 Jahre alt

Ich studiere ja jetzt und komme mit meinem Nebenjob gerade so über die Runden.

Sparrate: 81,68 € (18 Jahre)

25-35 Jahre alt

Natürlich verdiene ich jetzt mein erstes Geld, aber ich möchte mir endlich mal etwas gönnen. Auf Reisen, shoppen etc. habe ich lang genug verzichten müssen…

Sparrate 172,35 € (35 Jahre)

35-45 Jahre alt

Wirklich unfassbar, wie teuer Kinder sind. Wie soll ich denn jetzt auch noch sparen?

Sparrate 305,19 € (45 Jahre)

45 – 65 Jahre alt

Okay, jetzt kann ich ein wenig Geld zur Seite legen. Aber an einen so hohen Beitrag hatte ich nicht gedacht?!

Sparrate 715,35 € (mit 55 Jahren)

65 – Lebensende

Hätte ich doch mal früher an später gedacht. Mit der Rente komme ich ja überhaupt nicht hin?! Jetzt habe ich zwar endlich viel Freizeit, aber keine ausreichenden finanziellen Mittel, um die Freiheit genießen zu können.
(durchschnittliche mtl. Altersrente in Deutschland 2015 Männer alte Bundesländer 1.040 € Brutto vor Steuern bei Frauen sogar nur 580 €)

*Quelle Deutsche Rentenversicherung Bund

. . .

Wir haben hier nur beispielhaft einen Mann genommen, aber auch bei Frauen lässt sich dieses Verhalten gut beobachten.

Fazit:

Es lohnt sich daher sich frühzeitig mit der Altersvorsorge / dem Vermögensaufbau zu beschäftigen, da so der Zinseszinseffekt optimal ausgenutzt werden kann. Nur so können sie bereits mit kleinen Beiträgen größere Vermögen aufbauen.

Nochmal zur Veranschaulichung: Wenn ihr Großvater vor 100 Jahren einen monatlichen Betrag von 50 € für die Familie weggelegt hätte, dann wären bei 5% Rendite in diesem Topf heute 1.601.586,80 €. Natürlich gab es damals noch keinen Euro. Und natürlich hätte das Kapital vor dem Zugriff der anderen Generationen geschützt werden müssen, aber es zeigt zumindest sehr deutlich, was durch den Zinseszinseffekt möglich ist.

Wenn sie sich zusätzlich bei der Produktauswahl und der Anlage an einige wichtige Regeln halten, dann werden sie deutlich bessere Anlageergebnisse erzielen als 98 % der Privatanleger.

Worauf es bei dem Aufbau einer intelligenten Altersvorsorge-Strategie genau ankommt, erfahren sie in den folgenden Artikeln.

Vorheriger Beitrag
Was beinhaltet die Gesamtkostenquote TER und wie hoch sind die echten Kosten in Fonds?
Nächster Beitrag
Altersvorsorge und Kosten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Change Language To: German English

Pin It on Pinterest

Share This